Trompe-l`oeil

Trompe-l`oeil  – „Das getäuschte Auge“

Das klassische Trompe-l´œil (<die richtige Schreibweise) lebt vom Ausdruckswert der Bildmotive und Stilleben. Gern werden auch damit Geschichten erzählt. Das besondere der Rundumbemalung zeigt den Raum erweitert durch erschließen fiktiver Wirklichkeitsebenen. Diese Ebenen wirken Dreidimensional. Altnativ wird diese Technik manchmal auch Illusionsmalerei genannt.